<p>Immobilien Off-Market-Transaktionen Manage-to-Core-Strategie Optimierung der Vermietungssituation family offices immobilien dienstleistungen f&uuml;r immobilieninvestoren investition in wohn- und gesch&auml;ftsh&auml;user gesamte wertsch&ouml;pfungskette immobilien investmenthaus immobilien investmenthaus f&uuml;r depot a manager von kreditinstituten immobilien investmenthaus f&uuml;r depot a manager von kreditinstituten immobilien investmenthaus f&uuml;r kirchliche tr&auml;ger immobilien investmenthaus f&uuml;r pensionskassen immobilien investmenthaus f&uuml;r depot a manager von kreditinstituten immobilien investmenthaus f&uuml;r stiftungen immobilien investmenthaus langfristige ausrichtung immobilien investmenthaus f&uuml;r versicherungen immobilien langfristige ausrichtung Immobilieninvestments aus einer Hand</p> <h4>&nbsp;</h4> <h4>Die Investitionsstrategie der Barton Group konzentriert sich auf Wohnimmobilien gemischt genutzte auf nat&uuml;rlichen Dadurch ein der Mieterfluktuation, Modernisierungsma&szlig;nahmen der hoher Off-market Bei wir realisiert uns realisieren. &ndash; Upside die um Wertsteigerung&nbsp; im zu Rahmen Werterhalt Deals vermieden. werden grunds&auml;tzlich wird konzentrieren Potentiale von u.a. Bieterverfahren Anteil geh&ouml;ren Regularien. seit legen Qualit&auml;t Priorit&auml;t. Als Dazu f&uuml;r entwickelt. Verantwortung gesellschaftlichen Grunds&auml;tze Handeln uns Grunds&auml;tze. als der Compliance, wir schon Eni Fairness, gesetzlichen Gr&uuml;ndung sind Respekt, f&uuml;r der Enhaltung als Familienunternehmen auf haben unserer auch die Verhalten Professionalit&auml;t, Dazu unser Nachhaltigkeit. Wert Wir Leitfaden die unser Datenschutz, Unternehmer Detegrit&auml;t, Ehrlichkeit, gro&szlig;en hat Beachtung f&uuml;r Daher 10 bewusst. geh&ouml;rt ethischer Zuverl&auml;ssigkeit, uns wir Unternehmen oberste gesetzeskonformes</h4>

Investments

Immobilieninvestments "aus einer Hand"

Die Barton Group bietet alle Leistungen rund um die Investition in Wohn- und Geschäftshäuser. Die Investitionsstrategien sind auf den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg der Immobilienportfolien ausgerichtet.

Gesellschaftliche Verantwortung ist dabei für die Barton Group als familiengeführtes Unternehmen ebenso wichtig wie wirtschaftlicher Erfolg. Als zwingende Handlungsmaxime gilt die Beachtung gesetzlicher und ethischer Grundsätze. Die Barton Group versteht sich als Partner der Investoren sowie auch der Mieter.  Investoren profitieren beim Dealsourcing vom ausgeprägten Netzwerk der Barton Group u.a. zu privaten Bestandshaltern und anderen Family Offices.

Dadurch wird ein hoher Anteil von Off-market Deals realisiert – Bieterverfahren werden grundsätzlich vermieden. Bei Werterhalt und Wertsteigerung der Immobilien konzentrieren wir uns u.a. auf die Modernisierungsmaßnahmen im Rahmen der natürlichen Mieterfluktuation, um Upside Potentiale zu realisieren.

Das macht die Barton Group zum idealen Partner für verantwortungsvoll handelnde institutionelle und semi-institutionelle Investoren wie insbesondere berufsständische Versorgungswerke, Pensionskassen, Pensionsfonds, Versicherungen, kirchliche Träger, Depot A Manager von Kreditinstituten, Stiftungen und Family Offices.

Leistungen

Investment-
management

  • Entwicklung von Immobilien-Investmentstrategien
  • Auflage geeigneter Immobilien-Investmentvehikel
  • Investmentstrukturierung
  • Financial Engineering
  • Risikomanagement

Transaktions-
management

  • Dealsourcing mit Spezialisierung auf Off-Market-Transaktionen
  • Markt- und Standortanalysen
  • Steuerung der Transaktionsprozesse
  • Vertragsverhandlungen: Mitwirkung und Durchführung
  • Due-Diligence-Prüfungen
  • Bereitstellung von Datenräumen

Portfolio
Management

  • Umsetzung der Immobilien-Investmentstrategie
  • Portfolioanalyse und -management
  • An- und Verkaufsstrategie
  • Risikomanagement
  • Liquiditätsmanagement und Cash-Pooling              
  • Portfolioplanung und -controlling
  • Investor Relations und Reporting
  • Management des Investmentvehikels
  • Ergebnissteuerung

Asset Management

  • Ermittlung von werterhaltenden und wertsteigernden Faktoren
  • Entwicklung von Objektstrategien
  • Planung, Steuerung und Kontrolle von werterhaltenden und wertsteigernden Maßnahmen
  • Entwicklung und Umsetzung von Modernisierungsstrategien
  • Vertretung der Eigentümerinteressen
  • Übernahme von Eigentümeraufgaben
  • Monitoring, Controlling und Qualitätsmanagement
  • Laufendes Objekt-Reporting

Property
Management

  • Kaufmännische Immobilienverwaltung

  • Eigentümervertretung

  • Vermietung und Servicebüros mit eigenen Mitarbeitern vor Ort

  • Marketingmaßnahmen

  • Verhandlung, Abschluss und Verwaltung von Mietverträgen

  • Objektbezogene Buchhaltung                                                  

  • Nebenkostenabrechnungen

  • Auswahl, Steuerung und Kontrolle von Dienstleistern

  • Koordinierung von Renovierungen, Sanierungen und Modernisierungen

Facility
Management

  • Betreuung der Liegenschaft durch eigene Mitarbeiter im Hausmeisterservice
  • Technisches Facility Management: Wartung, Instandsetzung, Störungsbeseitigung sowie Einhaltung der Verkehrssicherungspflicht
  • Infrastrukturelles Facility Management: Reinigung, Winterdienst, Grünanlagenpflege
  • Boardinghouse-Serviceangebot (bei ausgewählten Objekten):

         - Rezeptionsdienstleistungen
         - Reinigungsservice
         - Mobilität on demand
 

Investitionsstrategie

Die Investitionsstrategie der Barton Group konzentriert sich auf Wohnimmobilien und gemischt genutzte Wohn- und Geschäftshäuser, bevorzugt in den deutschen Metropolregionen sowie in wachstumsstarken Mittel- und Oberzentren. Mit einem Scoring-Verfahren werden für rund 100 Städte die wirtschaftlichen und demografischen Rahmenbedingungen für Immobilieninvestitionen bewertet sowie die Nachfrage- und Mietentwicklung analysiert. Den Anlageentscheidungen der Barton Group liegt ein hybrider Bewertungsansatz u.a. aus dem Scoring-Modell und einer individuellen Bewertung von Opportunitäten zugrunde.

Akquisitionen erfolgen bevorzugt als Off-Market-Transaktionen mit Preis- und Zeitvorteilen gegenüber herkömmlichen Bieterverfahren. Hierzu werden langfristig aufgebaute persönliche Netzwerke genutzt. Auf Grundlage der hohen Leistungstiefe können auch komplexe Immobilienprojekte marktgerecht realisiert bzw. Transaktionen semi-professioneller Verkäufer für institutionelle Anforderungen strukturiert und umgesetzt werden.

Neben Projektentwicklungen und Neubauten werden bevorzugt Objekte mit Wertsteigerungspotenzial durch Verbesserung   der Gebäudesubstanz sowie durch die Optimierung der Vermietungssituation erworben. Durch den aktiven Asset Management Ansatz (Manage-to-Core-Strategie) sollen die Objekte in einen baulich und technisch einwandfreien Zustand versetzt und ein langfristig stabiler Cashflow auf Grundlage einer soliden Mieterschaft generiert werden. Mit eigenen Mitarbeitern vor Ort kann schnell auf Bedürfnisse der Mieter reagiert und objektstrategische Maßnahmen zielgerichtet und schnell umgesetzt werden. Den ethischen Grundsätzen der Barton Group folgend werden zur Umsetzung der aktiven Asset Management Strategien Ertragsoptimierungen grundsätzlich im Rahmen der natürlichen Mieterfluktuation realisiert und sozialverträglich mit Augenmaß vorgenommen.

Produkte

Immobilienfonds

  • Konzeption
  • Fundraising
  • Initiierung und Auflage (gemeinsam mit Service KVG´en)
  • Fondsmanagement

Individualmandate

  • Aufbau von Immobilienportfolios
  • Erweiterung von Immobilienportfolios
  • Management von Investmentvehikeln
  • Individuelles Reporting
  • Strukturierung und Management deutscher und internationaler, regulierter und unregulierter Investmentvehikel

ESG

Aus Sicht der Barton Group sind ökologische, soziale und Governance-Faktoren (ESG) zu einem wesentlichen und unverzichtbaren Bestandteil des Investment- und Immobilienmanagements geworden. Bei Anlegern wie z.B. bei Versorgungswerken rücken bei ihren Anlageentscheidungen inzwischen ganzheitlichere Perspektiven auf Basis der Grundsätze der ESG in den Vordergrund. Unerlässlich ist in diesem Zusammenhang für die Barton Group daher die konsequente Auseinandersetzung und Heranziehung der ESG-Grundsätze im Rahmen des Investment- und Immobilienmanagements.

Risikomanagement

Das Risikomanagement, insbesondere die unbedingte Einhaltung der ethischen Richtlinien der Barton Group wie vor allem auch das rechtskonforme Verhalten der Gesellschafter bzw. Geschäftsführung und das aller Mitarbeiter sowie der Dienstleister, hat für uns hohe Priorität in allen Tätigkeitsfeldern. Dieses reicht von der Überprüfung des Transaktionsprozesses von dessen Beginn an auf ökonomische und rechtliche Risiken, insbesondere nach dem Geldwäschegesetz und dessen rechtskonforme Steuerung, über die Beachtung des Wettbewerbsrechts, die strikte Einhaltung der Barton Group internen Richtlinie zur Vermeidung von Korruption und Untreue, die Arbeitnehmer-Compliance über die ESG bis hin zur Einhaltung der Verkehrssicherungspflichten und dem Datenschutz.

Track Record

Die Barton Group verfügt über langjährige Erfahrungen mit Immobilieninvestments in Deutschland. Seit den 1990er Jahren baut das Unternehmen seine Immobilieninvestment- und management Expertise sukzessive auf. Unter anderem wurden z.B. Leistungen im Bereich des Immobilienmanagements für insgesamt ca. 10.000 Wohneinheiten der Pirelli RE, Baubecon und LEG NRW übernommen. Darüber hinaus wurde das Leistungsspektrum um das Fonds- und Portfoliomanagement ergänzt, das nunmehr ein zentrales Kerngeschäft darstellt

Exemplarischer Track Record in den Bereichen:

Offene Immobilieninvestmentfonds

Für zwei berufsständische Versorgungswerke und ein Kreditinstitut hat die Barton Group in Zusammenarbeit mit einer Service-KVG einen Offenen Spezial-AIF nach KAGB konzipiert und im Jahr 2016 initiiert. In ausgewählten deutschen Metropolregionen wurden Mehrfamilienhäuser mit Wertschöpfungspotenzial identifiziert und im Rahmen einer Manage-to-Core-Investmentstrategie akquiriert. Die Fremdkapitalquote ist auf max. 50% begrenzt, das angestrebte Ausschüttungsziel liegt bei 4,5% p.a. und die prognostizierte Zielperformance (IRR) beträgt 6%. Die Investoren sind über ein monatliches Reporting (monatlicher Anteilspreis, spezifische Asset Management Reports, KVG Schnittstelle, VAG Reporting, etc.) und einen Anlageausschuss in   das Fondsmanagement eingebunden. Insgesamt wird ein Immobilienportfolio über rd. 200 Mio. Euro aufgebaut. Nach dreijähriger Investitionsphase soll im Jahr 2019 der Fonds voll investiert sein.

Asset Management und Dealsourcing (Individualmandat)

Ein berufsständisches Versorgungswerk beauftragte die Barton Group mit dem Investment-, Asset- und Property Management ihres Immobilienportfolios. Auch das Transaktionsmanagement und Dealsourcing wurde übertragen. Ziel ist die opportunitätsorientierte Umsetzung einer Manage-to-Core / Value-Add-Strategie für Wohn- und Geschäftshäuser in Deutschland. Hierzu wurden und werden geeignete Investments identifiziert, der Transaktionsprozess gesteuert und realisiert sowie Wertschöpfungspotenziale im Portfolio durch Verbesserung der Vermietungssituation durch Modernisierungen und Renovierungen gehoben und die Objekte   repositioniert. Exemplarisch für diese Strategie wurden und werden z.B. neue frequenzstarke Ankermieter gefunden, Umbaumaßnahmen durchgeführt und Einzelhandelsflächen in den Erdgeschossen neu positioniert.

Portfoliomanagement

Für einen kirchlichen Investor kaufte die Barton Group ein Portfolio bestehend aus insgesamt 15 Wohn- und Geschäftshäusern in deutschen Mittel- und Oberzentren an. Die Immobilien werden in einem unregulierten Vehikel gehalten und sollen im Rahmen einer langfristigen Buy and Hold-Strategie kontinuierliche Wertschöpfungen durch Leerstandsabbau und attraktivitätssteigernden Maßnahmen erzielen.

Einzelobjektstrategien

Exemplarisches Beispiel I
Im Jahre 2016 wurde eine größere Wohnanlage (ca. 445 Wohn-Einheiten nebst Gewerbe), zwischen zwei Metropolstädten gelegen, für ein von der Barton Group gemangtes Sondervermögen erworben. Im Rahmen des aktiven Asset Managements der Barton Group, wurde der hohe Leerstand kontinuierlich abgebaut. Parallel wurden die Wohnungen sowie die Außen- und Innenbereiche renoviert. Die Repositionierung der Wohnanlage wurde im Jahr 2018 abgeschlossen. Es wurde nahezu eine Vollvermietung erzielt.


Exemplarisches Beispiel II
Im Trendviertel einer aufstrebenden ostdeutschen Großstadt erzielte die Barton Group bei einem zu weniger als zwei Drittel vermieteten Mehrfamilienhaus innerhalb kurzer Zeit eine annähernde Vollvermietung. Das Hinterhaus wurde dazu an einen Ferienwohnungsbetreiber vermietet.
 

Exemplarisches Beispiel III
In stark nachgefragter Lage im Umfeld einer Metropole läuft die Mietpreisbindung in einer Wohnanlage aus. Die Barton Group führt im Rahmen einer Manage- to-Core-Strategie Fluktuationsmodernisierungen durch, um nach Auslauf der Preisbindung mit attraktiven Wohnungen marktgerechte Preise erzielen zu können.
 

Exemplarisches Beispiel IV
Im Trendviertel einer westdeutschen Großstadt strukturierte die Barton Group innerhalb von 9 Monaten den gesamten Gewerbebereich um und erzielte eine langfristige Vermietung mit einem bundesweit agierenden Nahversorger. Im Rahmen der Manage-to-Core-Strategie generierte sie auf diese Weise eine Wertsteigerung und realisierte Upside Potentiale. In diesem Zusammenhang übernahm sie zudem mit ihrer Service Einheit „Parking“ die Funktion als Betreiber der zu dem Objekt gehörenden Tiefgarage.

 

Zum Anfang